Karel Gott - Gefühle

Upraviť pieseň
Interpret: Karel Gott

Dĺžka piesne: 03:26



Karel Gott - Gefühle (text piesne)



Augen, die streicheln,
Lächeln, das mich berührt
Ich habe deinen Blick
tief in mir gespürt

Und die lang verlorenen Träume
werden wieder wach
Ja ich weiss',ich müsste gehen,
doch ich bin zu schwach

Manchmal sind Gefühle
wie ein Sturm der uns weitertreibt
Gefühle, eine Macht, die uns zwei befreit

Du bist da und nichts is wahrer
als was wir in uns spüren - Gefühle

Worte, die heilen,
Tränen, die mich befreien
Du gibst mir wieder Mut
ganz erhlich zu sein.

Wenn auch diese Hoffnung endet,
wird es doch bald schwer
Niemand weiss wo es morgen ist,
doch ich frag'nichts mehr

Manchmal sind Gefühle
wie ein Sturm der uns weitertreibt
Gefühle, eine Macht, die uns zwei befreit.

Du bist da und nichts is wahrer
als was wir in uns spüren - Gefühle

Ich will nicht stark sein
- nicht mehr mich wehren
Ich will nicht fragen
- will nichts erklären
Ich will nicht denken
- auch nichts mehr hören
Denn in mir sind die..

Gefühle wie ein Sturm der uns weitertreibt
Gefühle - eine Macht, die uns zwei befreit
Gefühle Gefühle Gefühle
Gefühle wie ein Sturm der uns weitertreibt
Gefühle Gefühle Gefühle
Gefühle - eine Macht, die uns zwei befreit


Ďalšie piesne z albumu

Novinky v katalógu

Najpopulárnejšie piesne interpreta

Najčítanejšie