Karel Gott - Tausend Fenster

Upraviť pieseň
Interpret: Karel Gott

Dĺžka piesne: 03:12



Karel Gott - Tausend Fenster (text piesne)



Nun trägt schon die Stadt ihr Abendkleid
ein Lichtermeer in der Dunkelheit
die große Einsamkeit tritt in jedes Haus um diese Zeit.

Wie auf kleinen Inseln leben wir
du weißt nicht mal, wer wohnt neben dir
Ihr alle kennt euch nicht
In der gleichen Welt von Lärm und Licht.

Viele tausend Fenster leuchten hell in dieser Stadt
und du fragst dich: Wer mag wohl dahinter sein?
Viele tausend Fenster sagen stumm: hier lebt noch wer
Grad' wie du so einsam und allein.

Kann da drüben das der Mensch nicht sein
von dem du träumst, schon jahraus jahrein?
Der dein Zuhause wär?
Doch dich trennt von ihm ein Häusermeer.

Morgen ist dein Herz genauso leer
dann hoffst du auch noch genauso sehr
nicht so allein zu sein
in der grauen Welt aus Stahl und Stein.


Ďalšie piesne z albumu

Novinky v katalógu

Najpopulárnejšie piesne interpreta

Najčítanejšie